In der Paartherapie schauen wir uns gemeinsam an, was sie verbindet, was sie trennt und wie sie ihren Weg als Paar weiter gehen möchten.

Jede Problemlage erzählt etwas über die Bedürfnisse und Wünsche der Partner. Es ist wie eine eigene Sprache des Paares oder auch ein Tanz. Diese Sprache ist so einzigartig, wie das Paar selbst. Sie zu entschlüsseln ist aber oft nicht leicht. Meist verstellen Gefühle wie Wut oder Trauer den Blick auf die Botschaften darin. Und wer fragt schon: „Was willst du mir denn damit sagen?“, wenn gerade klar geworden ist, dass der Partner oder die Partnerin fremd gegangen ist. Dieser Vertrauensbruch muss erst einmal verarbeitet werden, bevor etwas Anderes daraus entstehen kann.

 

zuPaartherapie

Es ist erstaunlich, wie selten Paare miteinander über Bedürfnisse sprechen oder wie wenig sie sich über ihre tatsächlichen Gefühle austauschen.

Wenn sie sich in der Paartherapie aber auf den Weg machen, dies zu ändern, ist auch erstaunlich, welche Beziehungsqualität sie damit erreichen  können.

 

zurück zur Praxis